Picswiss_UR-27-05
Foto: „Picswiss UR-27-05“ von Roland Zumbühl (Picswiss), Arlesheim

Die Werte beschwören am 1. August

Schon bald kommen sie wieder, die alljährlichen 1.-August-Reden. Und vielleicht dürfen Sie ja dieses Jahr auch eine Ansprache halten. Doch was sagt man zu solchen Gelegenheiten. Alles wurde schon hundert Mal gesagt. Und vielleicht wollen Sie gar nichts Konkretes sagen, sondern nur eine Weile reden? Wie man es von manchen Politikern kennt: Viel reden, nichts sagen.

Da kann es sinnvoll sein, wenn Sie sich Ihre Rede um einige Grundwerte herum arrangieren. Beschwören Sie einige Werte, füllen sie die Zwischenräume mit einigen Floskeln und verleihen Sie dem Ganzen mit einer starken Stimme Gewicht. Dann werden Ihre Zuhörer begeistert sein. Und das tolle daran, dass Sie Grundwerte beschwören: Es kann niemand wirklich dagegen sein.

Wenn wir alle zusammenarbeiten, wird sich auch die gerechte Anerkennung einstellen. Die Menschen werden sehen, dass wir uns zusammengerauft und uns einen Ruck gegeben haben, um etwas zu vollbringen. Sie werden erkennen, dass es uns wichtig ist, Geborgenheit zu schaffen. Nicht nur für einige wenige, sondern für alle. Und das haben wir nur unserem Einsatz zu verdanken, den wir gemeinsam geleistet haben und immer noch leisten.“

Dieser Abschnitt klingt doch wunderbar und sagt doch so gar nichts aus. Vielleicht passt er ja gerade zu ihrer persönlichen 1.-August-Ansprache. Dann sei Ihnen hiermit erlaubt, diesen Text einfach ohne Quellenangabe zu übernehmen.

Oder Sie setzen sich aus diesen Werte Ihre eigene pathetische 1.-August-Rede zusammen. Viel Spass dabei.

Wordcloud Werte Omnitext

Vielleicht wollen Sie ja aber auch etwas Konkretes sagen. Und Sie wissen nicht, wie Sie es formulieren sollen. Dann sollten wir uns unterhalten. Ich kann Ihnen daraus etwas schreiben, das Ihnen Aufmerksamkeit sichert und das nicht nur aus leeren Worthülsen zusammengesetzt ist. Rufen Sie am besten gleich an. Hier geht’s zum Kontakt.

Neue Redner braucht das Land

Das könnte dir auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.